CVP

Willy Fallegger, SVP, bisher

Keine neue Konkurrenz für Willy Fallegger

Vier Kandidaten sind angetreten für die Nachfolge von Gemeinderat Thomas Wallimann (parteilos). Das absolute Mehr von 954 Stimmen schaffte niemand. Das weitaus beste Ergebnis machte SVP-Kandidat Willy Fallegger (Bild), aktueller Obwaldner Kantonsratspräsident. Seine Chancen für den zweiten Wahlgang am 12. Februar 2017 stehen…


Das Gemeindehaus von Alpnach im Winterkleid

Alpnach wählt Thomas Küchler ab

Thomas Küchler (FDP) ist am Sonntag als Gemeinderat abgewählt worden. Er verpasste das absolute Mehr um 42 Stimmen. Die neu gewählte CSP-Vertreterin Regula Gerig lag 28 Stimmen darüber. Klar geschlagen ist Martin Eberli, parteilos. UPDATE: Die beiden Bauzonenvorlagen wurden angenommen.


Das Gemeindehaus von Alpnach im Winterkleid

Gemeinderatssitze sind begehrt

Obwohl kein Mitglied des fünfköpfigen Gemeinderats auf eine Wiederwahl verzichtet, treten insgesamt sieben Kandidaten an. Ein parteiloser und eine CSP-Kandidatin machen den Bisherigen ihre Sitze streitig. Die CSP stellt als einzige Partei zwei Kandidaten.


KR_FDP_ThomasKüchler

Küchler gibt als Finanzchef ab

Thomas Küchler gibt das Departement Finanzen ab. Diese Änderung gab der Gemeinderat am Dienstag nach der Sitzung zur Departementsverteilung bekannt. Die Rochade im Rat wird nicht kommentiert.



No Picture

Wer steckt hinter welchem Kandidaten?

Drei Kandidaten bewerben sich für den einen freien Sitz im Gemeinderat, der am 18. Mai besetzt werden soll. Neben dem von einem überparteilichen Komitee nominierten Heinz Krummenacher, der schon für die Ersatzwahl von Remo Küchler angetreten war, haben sich auch…


wahl2012_mosermarcel

Neuer Gemeinderat heisst Moser

Alpnach hat dieses Wochenende in einem zweiten Wahlgang gewählt. Zu bestimmen war ein Nachfolger für Remo Küchler (CVP) im Gemeinderat, der auf Mitte Jahr zurück tritt. Die Wahlbeteiligung betrug 39  Prozent. Gewählt wurde Marcel Moser mit 53  Prozent der Stimmen.



Kathrin Dönni am Brassband Festival 2013

Kathrin Dönni wirft den Bettel hin

Alpnach braucht nach den Sommerferien ein neues Gemeindepräsidium: Kathrin Dönni tritt per Ende August zurück. Sie begründet ihren Schritt, der ihr nicht leicht gefallen sei, vor allem mit dem Klima im Gemeinderat oder der nicht funktionierenden Zusammenarbeit der Ratsmitglieder seit…