Kreisel im Stad für ein halbes Jahr

Hier im Feld wird der Kreisel eingerichtet.

Hier im Feld wird der Kreisel eingerichtet.

Von Januar bis Ende Juni 2010 muss der Verkehr von der A2 in Hergiswil zeitweise umgeleitet werden und einem Umweg nach Alpnachstad machen. Hier gibt es für ein halbes Jahr einen provisorischen Kreisel.

18.12.09- Grund für das spezielle Manöver des Bundesamtes für Strassen sind die Bauarbeiten an der Verbindung zwischen der Galerie in Hergiswil und dem Kirchenwaldtunnel. Diese Arbeiten sind seit Oktober unterbrochen. Grund ist der Felssturz am Lopper. Die Arbeiten sollten zuweilen in der Nacht stattfinden, aber eine Umleitung über die Seestrasse in Hergiswil ist nicht möglich.

Weil noch immer nicht sicher ist, wann die Seestrasse wieder geöffnet werden kann, hat sich das Bundesamt für Strassen (Astra) nun zu dieser Massnahme entschieden. In rund 80 Nächten wird man den Nord-Süd- oder den Süd-Nord-Verkehr zu einer Schlaufe in Alpnachstad zwingen.

Der Verkehr rollt dann durch den Lopper bis zum provisorischen Kreisel im Feld und via Verbindungstunnel in den Kirchenwaldtunnel (Richtung Süden) oder via Kirchenwald-Abzweiger, Kreisel Feld und den Loppertunnel (Richtung Norden). Die genauen Daten sind noch nicht festgelegt. Die Sperrung in Hergiswil ist auf jeden Fall nur an Werktagen geplant und nur von 22 Uhr abends bis 5 Uhr früh.

Kommentar hinterlassen zu "Kreisel im Stad für ein halbes Jahr"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: