"Alpnach persendlich" zu "Zmitzt im Dorf"

alpnpers_april2012_karin

alpnpers_april2012_karinEnde  Oktober findet zum 13. Mal die Gespächsrunde „Alpnach persendlich“ unter Leitung von Karin Klapproth statt. Zu Gast sind Paula Erne und Heinz Barmettler. Erne leitet den Treffpunkt-Laden mitten im Dorf mit ihrem Mann, Barmettler wuchs im Dorf auf und war unter anderem früher Gemeindeschreiber von Alpnach.

Heinz BarmettlerHeinz Barmettler, 76,  verheiratet, 2 Söhne, wollte gerne Fussballprofi oder Lokführer werden. Sein  Vater fand aber , er solle „etwas Rechtes“ lernen. Übers KV führte ihn der Weg zum Gemeindeschreiber. Das ging damals etwas anders zu und her, beispielsweise tagte die Steuerkommission zuweilen bei ihm zu Hause. Später entdeckte er durch seine Nachbarschaft zur Gloriastiftung die Arbeit mit behinderten Kindern und arbeitete Jahre in diesem Bereich. Er machte eine Weltreise mit seiner Frau, ist musikalisch interessiert (was das Gespräch auch zeigen wird). Klapproth schildert ihn als guten Erzähler, der sicher ein paar Anekdoten zu erzählen haben wird. Barmettler war auch mehrere Jahre für die CSP im Kantonsrat.

Paula ErnePaula Erne, 55, 4 Kinder, wohnt an der Robert-Barmettler-Strasse, wo Heinz Barmettler aufgewachsen ist, an der Strasse des Komponisten des berühmten Alpnacher Liedes. Sie kennt durch ihren Job im Laden viele Menschen, nimmt sie aber nicht nur als Kunden wahr, sondern auch Anteil an ihrem Leben. Ihr Geschäft sind die Backwaren und der Käse. Für den Treffpunkt als Ladenkette heben sich Ernes bewusst entschieden, weil ihnen das viel Spielraum gibt für lokale Produkte. Volleyball war früher ihre Passion, heute sind Wandern und Schneeschuhlaufen ihr Sport. Sie und ihr Mann sind nicht nur beruflich, sondern auch privat sehr oft gemeinsam miteinander unterwegs. Sie engagiert sich im Gewerbeverein, fühlt sich als Krienserin „sehr zuhause“ in Alpnach, hat  aber auch mal als Au-pair in London gearbeitet.

Alpnach persendlich, Sonntag, 27. Oktober 2013, reformierte Kirche, mit musikalischer Umrahmung und öffentlichem Apero, Beginn 10.30 (Türöffnung 10.15) Uhr.

 

 

Kommentar hinterlassen zu ""Alpnach persendlich" zu "Zmitzt im Dorf""

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: