Schorieder Älplerchilbi für einmal im Nebel

Als letzte in Obwalden sind am Samstag wieder die Schorieder mit ihrer Älplerchilbi an der Reihe gewesen. Der Tag begann mit einem Festgottesdienst in der Kapelle. Nach dem Mittagessen versammelten sich Älpler und Gäste sowie eine grosse Zahl Zuschauer – trotz des neblig-kalten Wetters – auf dem Platz oberhalb der Kapelle zu den Sprüchen. Allerhand wurde da aus dem Leben des vergangenen Sommers ausgeplaudert.  Ab sofort mit  Bildergalerie.

Die Älplerchilbi 2011 fand seit längerem wieder mal bei nebligem, aber trockenem Wetter statt. Sie war die zweite unter der Führung von Präsidentin Lisbeth Niederberger. Sie genoss ihren Auftritt und das Fest sichtlich und freute sich, dass sich während des Mittagessens der Älpler, Beamteten und Gäste im Saal der “Rose” auch das Restaurant mehr oder weniger gefüllt hatte. Am Nachmittag genoss auch sie die Sprüche, geschrieben vom letztjährigen Neuzünftler der Tschyfärä-Zunft, Christian Limacher.

Älplerpräsidentin Lisbeth Niederberger mit ihrem Mann Thedy

Smalltalk mit Pfarrer Thomas Meli (rechts)

Die Neunermusik - auch im Nebel

Nur für Fussgänger....

Posieren mit dem Wildwyb

no images were found

>> Hier finden Sie ein Panoramabild

>> Und hier ein zweites

>> Zur Älplerchilbi vom vergangenen Jahr

>> Ab sofort Bilder ganz einfach online kaufen

 

Kommentar hinterlassen zu "Schorieder Älplerchilbi für einmal im Nebel"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: