Gruebengasse: Schlussspurt beginnt

Kurz vor und nach dem grossen “Chapäläfäscht” in Schoried fahren ein letztes Mal die Baumaschinen auf, um die Arbeiten an der Gruebengasse zu beendet. Am Montag, 29. August, beginnen Vorbereitungsarbeiten an Schächten, Rampfen, Banketten usw. Die letzten Bauarbeiten geschehen dann in der folgenden Woche.

Wie die verantwortliche Baufirma mitteilt, wird am 5. September mit dem Einbau des Deckbelags (1. Etappe von Gruebengasse 27 bis zum Einmünder Hostett) begonnen. Zu den betroffenen Liegenschaften ist die zufahrt bis am Abend gesperrt. Dasselbe gilt am 6. September für die 2. Etappe (Einmünder Hostett bis zur Kapelle, Schoriederstrasse). Die Fertigstellungsarbeiten zwischen 7. und 9. September sollen dann nur noch punktuelle Behinderungen auf der Gruebengasse zur Folge haben. Je nach Wetter können sich die Bauarbeiten verschieben. Der örtliche Bauleiter Roger Waser der CES Bauingenieur AG in Sarnen steht unter 079 602 76 02 für Auskünfte zur Verfügung.

Frühere Artikel:
>> Gruebengasse wieder Sackgasse

>> Bauarbeiten gehen dem Ende entgegen

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Gruebengasse: Schlussspurt beginnt"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: