Alpnach ein Wochenende in Festlaune

Lebensfreude als Motto

Auf Alpnach wartet an diesem Wochenende ein grosses Fest: Drei Tage lang jubiliert de Älplerbruderschaft. Die Höhepunkte sind ein multimediales Festspiel zum Älplerleben und ein grosser Festumzug. Das Fest steht unter dem Motto “Läbesfräid, das träid”. Ohne Muskelkater oder dreckige Schuhe zu kriegen kann man an diesem Fest auch einen Rundgang durch die Alpnacher Alpen machen.

OK-Präsident Oski Langensand (links) mit Otto Camenzind, Autor der Festschrift

Die Älplerbruderschaft wurde 1834 gegründet. Sie zählt heute rund 600 Mitglieder. Geleitet wird sie von einem fünfköpfigen Älplerrat. Die Älplerbruderschaft umfasst die eigentliche Bruderschaft für den religiösen und kulturellen Bereich einerseits und die Älplergesellschaft anderseits als Verein für den Zusammenhalt unter den Bauern, Älplern und weiteren Interessierten. Diese Gesellschaft ist jeweils auch verantwortlich für die Organisation der Älplerkilbi im Herbst.

Zämähaa und zämäschtaa im Glick und ai im Läid,
das wissi alli Älplerliit – s’gid Läbesfräid, das träid.

In der Unterhaltungsproduktion werden die vier Älpler diesen Schnupfspruch geben, um den offiziellen Auftritt für die Jubiläumsfeier zu eröffnen. Ein 13-köpfiges OK unter Leitung von Oski Langensand hat das grosse Fest vorbereitet. Neben der Erlebnisaussstellung von Alp zu Alp gehören um Festprogramm auch ein Festgottesdienst am Sonntag und der grosse Umzug durchs Dorf. 800 Personen und 250 Tiere von der Biene bis zur Kuh machen an diesem Festteil mit. Der Umzug beginnt um 14.15 Uhr. Auch kulinarisch und musikalisch wird es einiges zu geniessen geben.

>> Zur Älplergesellschaft


Kommentar hinterlassen zu "Alpnach ein Wochenende in Festlaune"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: