Verregnetes Quer mit 250 Aktiven

quer2010_019Das Wetter war garstig am Sonntag. Doch 250 Aktive kämpften trotzdem vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse um gute Platzierungen. Biken, Bladen und Laufen war angesagt. Am Morgen waren die Kleinsten, mit Papi oder Mami an der Hand, an der Reihe. Am Nachmittag war dann das Tempo beim Maxi s’Quer einiges höher. 17 angemeldete Mannschaften lieferten sich einen harten Kampf um Sekunden.

Um 10.30 Uhr gab Rennleiter Peter Zurfluh den Start frei. Die Familien starteten, dann die älteren Kids. Hier setzten sich schnell die Leichtathleten aus Sarnen ab und gewannen souverän. Bei den Verfolgern lieferten sich die Biathlon Junkies aus Wilen und die Tirlacher Jugi aus Alpnach einen engen Kampf um den zweiten Rang, der dann zugunsten der Biathleten ausfiel. Eine Alterskategorie jünger gewannen wie im Vorjahr die Junioren des Skiclubs Horw deutlich oben aus. Mit dem Biathlonnachwuchs aus Wilen sowie den Alpnacher Sprintern erreichten weitere Obwaldner Equipen das Podest. Zwei Mannschaften aus dem Langlauf- und Biathlon-Nachwuchs des SC Schwendi-Langis bezwangen bei den Jüngsten ihre Horwer Kollegen.

Am Nachmittag liess das Wetter keine Inlineskater zu, entsprechend fiel das Rennen etwas kürzer aus. Die 17 Mannschaften kämpften von Beginn weg hart. Am schnellsten fiel die Entscheidung in der Mixed- sowie in der Schülerkategorie. Die einheimischen Mannschaften des STV Alpnach feierten jeweils einen souveränen Start-Ziel-Sieg.  Schnell unterwegs waren trotz ihres Namens auch „Diä Gmiätlichä“ aus Alpnach, welche die Firmenmannschaft von Parmino in die Schranken wiesen. Bei den Aktiven sorgte „Guäts us Undärwaldä“ nach einem Blitzstart für klare Verhältnisse. Einmal mehr stellte Philipp Linder seine Klasse unter Beweis und holte für das Parmino Racing Team die Kastanien aus dem Feuer. Dank einem komfortablen Vorsprung auf der Bergstrecke, den sein Teamkollege Marcel Imfeld ins Ziel lief. Mit zwei schnellen Läufern auf den beiden letzten Abschnitten schoben sich der STV Alpnach sowie die Mannschaft von Achermann Sport ebenfalls noch aufs Podest.

>> Diaschau zum Quer 2010

>> Zur Webseite von s’Quer

>> Rangliste mini s’Quer Kids

>> Rangliste mini s’Quer Familien

>> Rangliste s’Quer

Kommentar hinterlassen zu "Verregnetes Quer mit 250 Aktiven"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: