CVP sagt Ja zu neuem Fahrzeug für Feuerwehr

Die Alpnacher Feuerwehr will für eine gute halbe Million Franken ein neues Tanklöschfahrzeug. Über den entsprechenden Kredit wird an der Gemeindeversammlung vom 29. April abgestimmt. Begründet wird die Ersatzanschaffung mit dem Alter des jetzigen Fahrzeuges: Es wird nächstes Jahr 25 Jahre alt, in diesem Alter steige das Risiko von Betriebsausfällen. Wie der Gemeinderat in der Botschaft zur Gemeindeversammlung schreibt, empfehle der Schweizerische Feuerwehrverband Tanklöschfahrzeuge jewiels nach 25 Jahren zu erstzen. Neu: Die CVP unterstützt die Vorlage ausdrücklich.

Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung einen Bruttokredit von 555’000 Franken. An die anrechenbaren Kosten von 500’000 Franken habe die kantonale Feuerwehrkasse einen Beitrag von 40 Prozent zugesichert, heisst es weiter in der Botschaft.

Wesentliches Merkmal des neuen Tanklöschfahrzeugs wird ein eigener Löschwasserbehälter von 2500 Litern sein, welcher eine erste Brandbekämpfung vor Ort ermöglichen wird. Geplant ist die Anschaffung eines Mercedes-Modells mit 16 Tonnen Gewicht. Zur Wahl standen vier Automarken. Aufgrund eines durchgeführten Submissionsverfahrens ist die Anschaffung eines Fahrzeugs der BrändleAG aus Wil SG geplant.

Ergänzt am 26. April 2010:

Die CVP Alpnach empfiehlt ein Ja zum neuen Feuerwehrfahrzeug. “Für die Sicherstellung eines umfassenden Brandschutzes müssen auch die dazu notwendigen Mittel und Ressourcen bereitgestellt werden”, findet die Partei. Die Anschaffung sei “nachvollziehbar und begründet”, ein Aufschub der Investition ein Risiko.

Die Partei sagt auch Ja zur Rechnung 2009. “Gleichzeitig hat der Vorstand aber eine Arbeitsgruppe gebildet, die den Hintergründen der negativen Entwicklung des Finanzhaushalts auf die Spur kommen soll.”

Als neues Mitglied in die Finanzkommission schlägt die XCVP den 33-jährigen Treuhänder und Wirtschaftsprüfer Simon Frey vor.

Weitere Geschäfte

Neben diesem Kreditgeschäft beschliesst die Gemeindeversammlung auch über die Rechnung 2009 und die Wiederwahl von drei Mitgliedern der Rechnungsprüfungskommission samt ihrem Präsidenten. Die Rechnung schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 0.9 Millionen Franken ab, gut 7000 Franken schlechter als budgetiert. Das Ergebnis ist laut Gemeindepräsident Michael Siegrist”zwar erneut nicht erfreulich, bietet aber immerhin keine bösen Überraschungen”. Allein die Steuereinnahmen fielen 1 Million tiefer aus als budgetiert, schreibt Finanzchef Thomas Küchler in der Botschaft  zur Gemeindeversammlung.

Kirchgemeinde wählt Pfarrer

An der Kirchgemeindeversammlung im Anschluss an die Gemeindeversammlung steht die Wahl des neuen >> Pfarrers Thomas Meli im Mittelpunkt. Ferner ist ein neues Mitglied des Kirchgemeinderates für die zurücktretende Sandra Barmettler zu wählen. Auch die Kirchgemeinde legt zudem die Rechnung 2009 vor. Diese schliesst bei einem Gesamtertrag von 1,6 Mio. Franken praktisch ausgeglichen ab, der erwartete Ertragsüberschuss von 23’400 Franken wurde jedoch klar verfehlt. Allein an Steuern nahm die Kirchgemeinde 30’000 Franken weniger ein als erwartet.

Kommentar hinterlassen zu "CVP sagt Ja zu neuem Fahrzeug für Feuerwehr"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: