Alpnach wählt Thomas Küchler ab

Das Gemeindehaus von Alpnach im Winterkleid
KR_FDP_ThomasKüchler

Thomas Küchler

Thomas Küchler (FDP) ist am Sonntag als Gemeinderat abgewählt worden. Er verpasste das absolute Mehr um 42 Stimmen. Die neu gewählte CSP-Vertreterin Regula Gerig lag 28 Stimmen darüber. Klar geschlagen ist Martin Eberli, parteilos. UPDATE: Die beiden Bauzonenvorlagen wurden angenommen.


Die Resultate im Detail

Absolutes Mehr: 1259 Stimmen, Wahlbeteiligung 65 Prozent, 125 Stimmen leer oder ungültig

Gewählt sind:

Marcel Moser, CVP.

wahl2012_wallimannsibylle

Sibylle Wallimann, CSP, bisher, 1915

 

Krummenacher_Heinz

Heinz Krummenacher, parteilos, bisher, 1887

wahl2012_wallimannthomas

Thomas Wallimann, parteilos, bisher, 1351

Regula Gerig, CSP, neu

Regula Gerig, CSP, neu, 1287

NICHT gewählt

Thomas Küchler, FDP, bisher, 1217

Martin Eberli, parteilos, neu, 1027

 

Urnenabstimmung Zonenvorlagen

Die beiden Vorlagen zum Zonenplan wurden klar angenommen:

Änderung Zonenplan sowie Bau- und Zonenreglement: 1912 Ja, 602 Nein

Teilzonenplan Wohn- und Gewerbezone Grund (Käserei Fl¨üeler): 2079 Ja, 462 Nein

 

Eidgenössische Vorlagen

Bei den eidgenössischen Vorlagen ist Alpnach dem Obwaldner Trend gefolgt:

Spekulations-Stopp-Initiative: 1882 Nein, 980 Ja

Durchsetzungsinitiative: 1528 Ja, 1369 Nein

Initiative gegen Heiratsstrafe: 1615 Ja, 1234 Nein

Sanierung Gotthardtunnel: 1862 Ja, 1011 Nein

Die höchste Stimmbeteiligung hatte Alpnach bei der Durchsetzungsinitiatie mit 72,05 Prozent.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Alpnach wählt Thomas Küchler ab"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: