Das Reisefieber ist ausgebrochen

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.
Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Urs I. (rechts) posiert mit Andrea Häller, Frau des Lälli-Zunftmeisters Gery I. aus Sarnen, links davon Thomas und Margrit Zanker

Nun gehts ans Sujetsuchen für die Fasnacht: Reisefieber ist das Motto von Urs I. Flüeler. Er hat am Samstag die Fasnachtstage 2016 von Alpnach eröffnet. Er habe sich ein Motto ausgesucht, das für alle etwas habe – für Fasnachtsmuffel genüge eine Postkarte und ein Rucksack, meinte er in seiner kurzen Eröffnungsrede. Der Start in die Fasnacht wurde erst von Regen und dann von den beiden einheimischen Guuggenmusigen Städerschränzer und Seegusler begleitet. Mit dabei waren Gäste befreundeter Zünfte und zahlreiche Zuschaer – alles in allem an die 150 Zaungäste. Der Zunftmeister outete sich als überzeugter “Zwangsalpnacher”.

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Urs I (recht) mit Thomas Zanker.

Um sein Motto zu erklären, holte Urs Flüeler etwas aus: In Zürich geboren und teilweise in Bern aufgewachsen und zur Schule gegangen, kam er mit 16 Jahren später mit seinen Eltern – beides Obwaldner – nach Alpnach. Das sei für ihn anfänglich unvorstellbar gewesen. “Das war vernichtend. Mein Bild damals von Obwalden war: Das ist jenseits, das ist Neandertal, da kannst du nicht hingehen.” Er habe aber sehr schnell Anschluss und Kollegen gefunden und fühle sich mittlerweilen sehr wohl hier. Er habe auch länger in Amerika gelebt, “aber hier in Alpnach ist es wirklich am schönsten, das merkt man erst dann, wenn man länger weg ist. Ich bin heute ein richtiger Alpnach-Fan.” So habe er das Reisen und Alpnach lieben gelernt. Das Motto Reisefieber habe sich daraus ergeben, er meine aber, es sei etwas für Kreative, aber auch für Fasnachtsmuffel. “Ich wäre darum wirklich froh, wenn ihr zahlreich an der Fasnacht teilnehmen würdet.”

 

Der Zunftmeister wurde von Obwaldner Gastzünften reichlich beschenkt. Etwas Besonderes hatte die Lälli-Zunft aus Sarnen im Gepäck: Sie brachte die Nummern des Jodlerfest-Umzugs in Sarnen, die von einer Tschyfärä verziert werden – man wolle den Alpnachern diese insgesamt 50 Sujetnummern schenken, weil die Tschyfärä-Zunft seit je die Nummer 11 am grossen Fasnachtsumzug am Güdisdienstag in Sarnen sei – und überhaupt auch immer “eine grossee Nummer.”

 

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Einzug der Seegusler…

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

… unter Leitung von Ivan Wallimann.

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Auch dabei: Die Städerschränzer,

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

geleitet von Jasmin Wallimann.

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Die Sarner brachten ein besonderes Geschenk mit.

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Die Nummern gehen bis zur 50.

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Fasnächtler im Regen.

Fasnachtseröffnung mit Zuftmeister Urs I.

Thomas Zanker hat den Überblick.

xx

Kommentar hinterlassen zu "Das Reisefieber ist ausgebrochen"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: